Solidarische Kirche - Kirche für andere

Liebe Gemeinde,

in Zeiten der Corona-Krise wenden wir uns an Sie alle mit der herzlichen Bitte, die direkten sozialen Kontakte auf das absolute Mindestmaß einzuschränken !

Wir wissen zugleich, dass dies für viele Menschen starke Probleme mit sich bringt und gerade für Alleinstehende und ältere Menschen schwer zu praktizieren ist und zu einer Art Vereinsamung führen kann.

Als Kirchengemeinde und Trägerverein für unsere Diakonie und die Kindergärten wollen wir nun ein Stück weit dazu beitragen, mögliche Härten zu mildern.

Ich bin deshalb sehr froh, dass sich ganz viele unserer Erzieherinnen dazu bereit erklärt haben, an der Aktion Solidarische Kirche – Kirche für andere mit zu wirken.

Ab Montag wird es unter der Telefon Nr. 05252 989 312 0 die Möglichkeit geben, sich zu melden, wenn man z.B. Hilfe beim Einkaufen braucht, wenn Wege zum Arzt, zur Apotheke, mit dem Hund… etc. zu erledigen sind.

Mitunter ist es aber auch „nur“ ein Gespräch, das einem/r in dieser Situation gut tun kann!

Selbstverständlich werden diejenigen, die aus unserem Kreis eine solche Unterstützung leisten, ihrerseits den gebotenen Abstand halten müssen und entsprechenden Schutz anwenden.

Die Erzieherinnen, die zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr als Ansprechpartnerinnen hierfür zur Verfügung stehen, werden versuchen, so gut es geht, Hilfe zu leisten und Ihnen zuhören!

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen

Pastor Thomas Friebel